zachmusik

musikalische Traditionen

C3S in Gründung – Die faire GEMA-Alternative

| Keine Kommentare

Jetzt ist es soweit! GEMA-Kritiker haben lange drauf gewartet: Eine Alternative befindet sich auf dem Weg der Gründung.

Der Grund

Nicht nur für die undurchsichtige Gebührengestaltung und die Methoden der Gebührenerhebung, sondern auch für die mangelnde Mitbestimmungsmöglichkeit und für die Bindung der Mitglieder an eine einzige Art der Lizenz ist die GEMA in den letzten Jahren in der Kritik gestanden. In den letzten Jahren haben sich Verteilungswege und die Nutzung von Musik enorm verändert. Bei vielen Musikschaffenden ist das Bedürfnis gewachsen, auch die Wahrnehmung ihrer Urheberrechte anders zu handhaben, als es die GEMA in der Vergangenheit getan hat, z.B. durch „Creative-Commons-Lizenzen“, die von der Organisation CC erarbeitet wurden. Da, so die Aktiven, Gespräche mit der GEMA in dieser Richtung gescheitert seien, sehen viele in der Gründung einer neuen Verwertungsgesellschaft den einzigen Weg, ihre Vorstellungen zu verwirklichen.

Das Ziel der C3S

Was die neue Organisation C3S erreichen soll und wozu sie wem dienen will:

„… den Musikschaffenden, um ein besseres Auskommen zu haben.
… den kreativen Usern, um legal zu unserer Kultur beizutragen – mit Remixes & Mashups.
… den Musikliebenden, um mehr Musik legal tauschen zu können.
… der Gesellschaft, um wieder einfacher zu verstehen, was man darf und was nicht
… den Musik-Startups, um neue Wege mit neuen Lizenzmodellen zu gehen – mit neuen Verdienstmöglichkeiten für Musiker.“1

Der Weg

Der Weg, eine Verwertungsgesellschaft zu gründen, ist mühsam. Um sich der Unterstützung von Außen zu versichern, haben die Aktiven des Vereins OpenMusicContest.org e.V. zunächst 800 Absichtserklärungen von künftigen Mitgliedern gesammet. Dieses Ziel wurde erreicht und so ist seit 14.7.2013 nun ein Crowdfunding für die Gründung der Genossenschaft im Gange. 50.000 EUR hat sich die Organisation als Mindest-Betrag vorgestellt, aber erst ab 200.000 EUR halten es die Aktiven für möglich, die anstehenden Aufgaben zu lösen. Damit muss die Infrastruktur für Verwaltung und Abrechnung erstellt werden. 3.000 Mitglieder sollen bis zum 31.10.2013 gewonnen werden. Und dann steht der Antrag auf Zulassung als Verwertungsgesellschaft beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) auf dem Plan…

——

  1. Quelle: https://www.startnext.de/c3s, zuletzt aufgerufen am 15.07.2013 []

Autor: Steffi Zachmeier

Die Nürnbergerin Steffi Zachmeier ist mit den fränkischen Melodien aufgewachsen und seit ihrer Kindheit auf Bühnen zu finden. Mit ihren verschiedenen Musikgruppen setzt sie auf einen unkomplizierten und dennoch stilsicheren Umgang mit fränkischen Traditionen. Die Mitherausgeberin von Notenmaterial und Liederbüchern war über 30 Jahre in den Volksmusiksendungen des Bayerischen Rundfunks als Moderatorin zu hören, mit ihren Texten in Nürnberger Mundart bekommt manche Veranstaltung eine eigene Würze. Von der Bayerischen Musikakademie in Hammelburg wurde Steffi Zachmeier beim Fränkischen Liedermacher-Wettbewerb ausgezeichnet, vom Frankenbund im Jahr 2009 mit dem jährlich vergebenen Kulturpreis und 2016 mit dem Frankenwürfel der drei fränkischen Bezirke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Spam-Vermeidung bitte diese Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.